08.04.2019 15:10 Age: 45 days

Ausbildung kroatisches Patent 2019

Die kalte Jahreszeit ist vorbei, der Sommer beginnt und alle zieht es wieder ans Meer. Für Sonnenhungrige ist die kroatische Küste die erste Adresse. Wunderbare Buchten, herrliche Strände und das maritime Leben lockt Urlauber von jung bis alt an die Adria. Viele wollen das Feeling Meer auch selbst mit einem Schiff erleben, hierfür gibt es in Kroatien viele Möglichkeiten. Tolle Angebote mit Ausflugschiffen, Blaue Reisen oder eben selbst als Kapitän die Küste erkunden. Dazu ist in Kroatien aber ein entsprechendes Patent mit Prüfung notwendig. Die Zeiten, in denen man mit einem Päckchen Kaffee und etwas Kleingeld den begehrten „Schein“ erhalten konnte, sind längst vorbei, dennoch gibt es mehr oder weniger einfache Möglichkeiten das Patent zu bekommen.   Diverse Reisebüros, Institutionen und Unternehmer bieten Pakete zum Erwerb des kroatischen Schifffahrtspatent an. Leider kommt es immer öfters vor, dass die meisten dieser Anbieter zwar einen Theorieunterricht durchführen, jedoch ein Schiff sehen die künftigen Kapitäne nur aus der Ferne. Wie gefährlich es auf See sein kann, kann man sich auf Internetseiten wie YouTube wahrlich und bildlich vor Augen führen.   Ob jemand Sturm, hohe Wellen oder Probleme mit dem Schiff mit den angebotenen Ausbildungsmodellen meistern kann, ist zu bezweifeln.   Jeder der einmal versucht hat, ohne einschlägige Ausbildung eine Sportart oder ohne Übung mit dem Auto fährt, weiß wovon wir reden. Übung macht eben „erst“ den Meister.   Leider ist es oft auch so, dass nach wenigen Tagen nach der Prüfung die meisten keine Ahnung mehr von Le und Luv, Lichterzeichen, Schallsignalen und Navigation haben. Wie Untiefen zu umschiffen sind und was ein Kardinalzeichen von einem Lateralzeichen unterscheidet ganz zu schweigen.   Wir von XGate4You, sind ein Verein, der sich eben mit Schifffahrt und dem maritimen Leben auf See befasst. Unsere Mitglieder bekommen mit einer Schulung, die bei uns ausschließlich mit einer Praxiseinheit auf dem Schiff von mindestens drei Tagen festgelegt ist, eine umfangreiche Ausbildung. Und trotzdem stehen sie nach der erfolgreichen Prüfung erst am Beginn des Lernens. Wir begleiten unsere Mitglieder mit Skippertrainings und Ausbildungstörns weiter auf ihrem Weg zum sicheren Skipper. Wer darüber hinaus auch noch segeln lernen möchte, muss erneut die Schulbank drücken und zusätzlich eine Segel Yachtlizenz (A-Schein) absolvieren.   Nun gibt es möglicherweise Leute die meinen, dass dieser Aufwand viel zu viel sei, doch eines ist gewiss, mehr Spaß und einen entspannten Urlaub hat jener, der sein Schiff beherrscht, die Regeln kennt und auch bei Wind sicher mit seiner Crew unterwegs ist!


Bei Paella und mediterranen Schmankerl aus der Pfanne, einer Weinkost mit feinen Tröpfchen aus Spanien und Italien sowie feinem Prosecco aus der Region Venetien, holen die Segler den Süden nach Neunkirchen. 
Die Liveband „Free Fallin“ sorgt für coole Street-Art-Music.